Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Sex und Erotik Forum und Chat

Was ist eigentlich eine Verführerin...:

"Verführerin"


Begriffsabgrenzung

Der Begriff der Verführerin steht separat vom Begriff des Verführers, weil man lange Zeit dachte, dass Männer verführen, Frauen aber nicht. Man glaubte daher, die Verführerin wäre eine seltene Ausnahme. In der Tat sind Frauen (auch Säugetierweibchen) von der Natur her geborene Verführerinnen.

Verführerinnen wissen oft nicht, dass sie welche sind

So gute wie alle Frauen haben die Fähigkeit, auf Männer verführerisch zu wirken. Offenbar müssen sie es nicht einmal kernen, denn die Fähigkeit scheint angeboren zu sein. Zumeist werden die Verführungskünste aber mit den Jahren vervollkommnet.

Viele Frauen verführen unbewusst durch Körpersignale, die nicht einmal stark ausgeprägt sein müssen. Gewisse Formen des Lächelns und das Pflegen des Haars sind aber untrügliche Flirtsignale, die eine Verführung einleiten können.

Selbstbewusste Frauen und solche, die von Berufs wegen verführen. wissen hingegen recht gut, wie sie Flirtsignale zur Verführung einsetzen können und stimmen diese genau auf ihr Klientel ab.

Verführerinnen mit ausschließlich sexuellen Absichten

Verführerinnen finden wir dort, wo Frauen eine gewisse Selbstständigkeit erlangt haben und mit ihrem Charme, aber auch mit ihrem Körper Männer "einwickeln". Sie gehen dabei aktiv oder scheinbar-passiv auf Männer zu und versuchen diese in ihren Bann zu ziehen. Dies trifft vor allem auf sogenannte Cougars zu, also Frauen, die gezielt in Bars nach jüngeren Männern suchen.

Verführerinnen mit konkreten, meist finanziellen Absichten

Nicht immer ist Sex das Ziel der Verführerinnen. Viele verbergen hinter der vorgeblichen Verführung andere Absichten.Gelingt ihnen die Verführung, so verlangen sie zu einem geeigneten Zeitpunkt Vorteile unterschiedlicher Art: Meist Teilhabe an der Macht oder geldwerte Leistungen (Wohnungen, Schmuck, Fahrzeuge). Gelegentlich werden Verführungen auch genutzt, um den Mann zu diffamieren oder zum Ehebruch zu verleiten.

Bis zum heutigen Tag werden Detektivinnen als sexuelle Lockvögel bei Männern eingesetzt - neuerdings beispielsweise zum "Treuetest" eines angehenden Ehemannes.

Lesbische Verführerinnen

Bereits um die 1900er Jahrhundertwende wurde bekannt, dass bestimmte lesbische oder bisexuelle Frauen mit großem Erfolg andere Frauen verführen. Ein Züricher Psychiater schreibt 1905:

"Sie sind nicht selten sexuell kolossal aufgeregt und werden zu den reinsten weiblichen Don Juans. Ich habe einige solche Fälle gekannt, die wahre Orgien feierten und eine ganze Reihe normaler Mädchen verführten".

Bis heute ist ungeklärt, warum Frauen mit solcher Leichtigkeit andere Frauen verführen können. Die gängige Hypothese ist, dass die Berührungsängste zwischen Frauen minimal sind und diese Tatsache dazu führen würde, dass Frauen auf weibliche Verführer unbefangen reagieren.

Sex und Erotik Forum und Chat


Suche diesen Begriff " Content2a" auch bei:

Bookmark and Share



Sex und Erotik Forum und Chat


Ich lechze nach etwas anderem:


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 17.08.2010 um 19:18