Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Sex und Erotik Forum und Chat

Was sind eigentlich...:

"SM"

Teilbegriff aus der längeren Abkürzung BDSM – das S steht hier für Sadismus, das M für Masochismus.

Die Begriffe selbst sind einst aus einer „Bewegung“ entstanden, die nach einer sehr langen Zeit im sexuellen Untergrund ihre neue Freiheit dazu nutzte, sich eindeutig zu definieren und damit auch an die Öffentlichkeit zu gehen.

Seither (kurz nach 1990) ist allerdings einige Zeit vergangen – und viele der Praktiken aus den ehemals geschlossenen Kreisen sind ins normale Sexleben der Paare eingesickert, sodass sich viele Liebende heute weigern würden, die Definitionen der BDSM-Gemeinde zu übernehmen.

Echter Sadismus und Masochismus?

In BDSM-Kreisen aber auch darüber hinaus wird oft diskutiert, ob es sich bei den BDSM-Liebhabern um „echte“ Sadisten? oder Masochisten? handelt oder ob es sich eher um einen gespielten Sadomasochismus handelt. Verfolgt man einige Tendenzen, so kommt man zu der Vermutung, dass die „echten Sadisten“ zusammen mit einigen Masochisten in den Untergrund zurückgegangen sind.

Rollenspiele

Der Gelegenheitsmasochist möchte vor allem gezielt und zeitlich begrenzt unterworfen werden und dabei alle Arten von Pein erleiden – von der Freiheitsberaubung über die sexuelle Fremdkontrolle bis hin zum Rückfall in eine Person, mit der man „machen kann, was man will“. Verbale Demütigungen, psychische Herabsetzungen, körperliche Züchtigung und Folter sind dabei die Mittel der Wahl. Entsprechend fallen die Rollenspiele „eine Nummer härter“ aus als in anderen BDSM-Bereichen.

Beispiele:

Der Gefangene, der ganz seiner Peinigerin ausgeliefert ist.
Die nichtswürdige Person, die bespuckt und bepinkelt wird.
Der Mann in Frauenkleidern, der deswegen verhöhnt, geschlagen und penetriert wird.
Die Hexe, die dem hochnotpeinlichen Verhör unterzogen wird.
Der Spion, der mit Elektrofolter behandelt wird.
Der menschliche Hund oder das menschliche Schwein, das wie ein Tier behandelt wird.

Mehr masochistische als sadistische Spieler

In der „normalen“ BDSM-Szenerie gibt es erstaunlich wenige Sadisten, sodass die Rolle der besonders strengen Sadisten immer wieder unterbesetzt ist. Auf diesem Gebiet gibt es jedoch eine Anzahl professioneller Spezialistinnen, die sich insbesondere masochistisch veranlagten Herren widmen.

BD - für "Bondage und Disziplin (Schläge)"

DS - für "Domination und Submission"

Sex und Erotik Forum und Chat


Suche diesen Begriff " Content2a" auch bei:

Bookmark and Share



Sex und Erotik Forum und Chat


Ich lechze nach etwas anderem:


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 18.09.2008 um 13:14