Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Sex und Erotik Forum und Chat

Was ist eigentlich die Erotik der ...:

"Hand"


Die Erotik der Hand ist nicht sonderlich auffällig, weil wir heute alle nackte Frauenhände kennen. das war nicht immer so: In Zeiten, in denen man nur die behandschuhte Frauenhand in der Öffentlichkeit zu sehen bekam, waren nackte Hände oder gar Unterarme noch unglaublich erotisch. Der Handkuss auf die nackte Hand war lange Zeit ein Privileg für den geduldigen Liebhaber, denn normalerweise wurde der Kuss auf die behandschuhte Hand (Handkuss) nur angedeutet.

Erotische Wirkung und Bedeutung

Die Hand ist am Gelenk (Innenseite) und in der Handfläche besonders sensibel. Sobald man eine fremde Hand (nicht beim Begrüßen, aber beim sonstigen Berühren)"nehmen" darf, hat man bereits die Intimsphäre überschritten. Schlaumeier nutzen dies, um Frauen "aus der Hand zu lesen", weil sie dies dazu dem Partner "in die Hand" geben müssen. Das Berühren der Hand beim Date bedeutet, dass man einander noch näher kommen will. Ein junges Paar, das "Händchen hält" gilt als verliebt.

Erotische und sexuelle Bedeutung

So gut wie alle sexuellen Handlungen können durch die Hand eingeleitet, bewirkt oder unterstützt werden. Handverkehr ("Handjob") kann eine wunderbare Erfahrung sein, wenn er sinnlich vollzogen wird. Die Finger selbst, der Fingerschmuck und die Fingernägel haben erweiterte erotische Bedeutungen. Der Shmuck der Hand durch Ringe hat symbolische (Ehering, "Ring der O") Bedeutung oder aber auch erotische (besondere Ringe, Ringe an allen Fingern). Armschmuck, besonders, wenn er auffällig am Handgelenk eines nackten Arms getragen wird, kann unheimlich erotisierend wirken. In der aktiven Sexualität spielen auch bei "normalen" Paaren heute Handschellen eine immer größere Rolle, um die Liebeslust zu steigern

BDSM und Hände

Das Anbieten der Hände und Finger zur Domination ist oft eine der ersten BDSM-Handlungen einer Novizen oder eines Novizen. Wer einen Finger des anderen in den Mund nimmt, gilt als bereit für weitere BDSM-Spiele, aber auch sonst als erotisch aktiv.

Schläge auf die Hände sind eine beliebte Variante in Schulspielen. ("Tatzen", "du kriegst es auf die Finger"). Fingerfolter kommen ebenfalls vor (siehe auch bei "Finger"), zum Besipiel durch Daumenfesselungen oder Daumenschrauben. Auch Handschellen? gehören im weitesten Sinne zur Handerotik.

Sex und Erotik Forum und Chat


Suche diesen Begriff " Content2a" auch bei:

Bookmark and Share



Sex und Erotik Forum und Chat


Ich lechze nach etwas anderem:


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 19.07.2010 um 18:30