Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Sex und Erotik Forum und Chat

Was ist eigentlich...:

"Strumpferotik"



Die Erotik des Stumpfes ist vielfältig. Sie beginnt zu einer Zeit, als das bestrumpfte Bein noch weitgehend verdeckt war und nur der Liebhaber einen Blick auf die Schenkel erhaschen konnte. Die Damen, vor allem die Huren, wussten wohl um den Reiz, der davon ausging, und trugen deshalb verzierte Strumpfbänder, um ihre Liebhaber noch zusätzlich zu reizen. Einen Rest davon findet man heute noch im Strumpfband der Braut.

In den 1950er Jahren, als es Nylons? mit Naht gab, war es bei den damals üblichen „halblangen“, also kniebedeckenden Röcken vor allem die Naht, die den Strumpf zum erotischen Objekt machte.

Bis zu diesem Punkt kann man eigentlich nicht von Fetischismus sprechen, sondern von einer besonderen Form der erotischen Dekoration, die nun einmal von alters her auf Männer wirkt.

Abgrenzung zum Fetischismus

Strumpffetischismus ist anders – zwar werden alle Strumpfliebhaber gerne als "Strumpffetischisten" bezeichnet, jedoch liegt ja ein enger definierter Fetischismus nur vor, wenn das Fetischobjekt vom Körper genommen wird. Dies ist beim Sockenfetischismus sicher häufig der Fall.

Sockenfetischisten

Bei dieser Sonderform ist es der Schmutzige, auch der schweißtriefende Strumpf – in diesen Fällen meist eine Sportsocke. Die Liebhaber dieses Fetisches lieben es, an den Strümpfen schnüffeln zu dürfen und lassen sich dabei auch sonst gerne demütigen.

Strumpfhose - Fetisch und Objekt der Männerfantasien

Eine etwas andere Art von Erotik geht von Strumpfhosen aus, die zumindest damals ja im Schritt undurchdringlich waren – bei ihnen spielten bei einschlägigen Liebhabern neben fetischistischen Ideen auch Vergewaltigungsfantasien eine Rolle.

Sex und Erotik Forum und Chat


Suche diesen Begriff " Content2a" auch bei:

Bookmark and Share



Sex und Erotik Forum und Chat


Ich lechze nach etwas anderem:


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 20.07.2008 um 11:43