Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Sex und Erotik Forum und Chat

Was ist eigentlich...:

"Masochismus"


Masochismus ist die Neigung, durch emotionale oder körperliche Unterdrückung Lust zu empfinden, im Extremfall durch körperlichen Schmerz. Meist ist es die Kombination von emotionaler Genugtuung und sexueller Lust, die den Reiz am Masochismus ausmacht.

Der Begriff stammt vom Sexualforscher Richard von Krafft-Ebing, der sich auf die Werke des Freiherrn von Sacher-Masoch bezieht. Sacher-Masoch beschreibt die Erlebnisse eines Mannes, der sich innerhalb einer engen Beziehung einer Frau unterordnet und dabei geschlagen und gedemütigt wird. Der Name der Frau im Roman ist Wanda, der Roman selbst heißt "Venus im Pelz".

Richtig heißt es in einem alten Lexikon: "Der Masochist empfindet Lust durch die Ergebenheit an ein Wesen, dem er Herrenrechte einräumt".

Der Masochismus wurde (trotz besseren Wissens) häufig Frauen zugeschrieben, weil sie angeblich schon durch den Geschlechtsakt selbst zum Leid verurteilt wären und Schmerz leichter erdulden könnten. in Wahrheit ist Masochismus bei beiden Geschlechtern sehr verbreitet. Die Unterwerfungsfantasien von Männern unter Frauen füllen nicht nur bändeweise erotische Literatur, sondern waren und sind auch eine der Haupteinnahmequellen von Flagellationsbordellen, die heute Domina-Studios genannt werden.

Masochisten werden in derBDSM-Szenerie allgemein als "Subs" bezeichnet (von "submissiv"="unterwürfig), aber auch gerne als "Sklavinnen" oder "Sklaven".

Erklärungsversuche

Für den Masochismus (oder den Unterwerfungswunsch) finden sich viele Erklärungen, zumeist aus der Psychoanalyse. Eine sehr einfache Erklärung ist verblüffender: Demnach will der unterworfene Mensch wieder zurück in einen Zustand der Regression, in dem nicht er, sondern die andere Person verantwortlich ist. Diese Theorie hat viel für sich, weil der Wunsch, sich als Masochist erniedrigen zu lassen, reziprok Proportional zur Macht ist: je mehr Macht, umso stärker der Wunsch, unterworfen zu werden. Dieser Umstand wird auch als Grund dafür angegeben, warum Frauen, sobald sie über viel Macht verfügen, lieber in die Rolle der hilf- und willenlosen Sklavin begeben als Frauen, die selbst nie Macht kennen gelernt haben.

Sex und Erotik Forum und Chat


Suche diesen Begriff " Content2a" auch bei:

Bookmark and Share



Sex und Erotik Forum und Chat


Ich lechze nach etwas anderem:


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 22.09.2008 um 09:35