Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Sex und Erotik Forum und Chat

Was ist eigentlich...:

"Englische Erziehung"


Englische Erziehung historisch

Historisch beruht der Begriff "englische Erziehung" auf der den britischen Gentlemen des 19. Jahrhunderts üblichen und viel verbreiteten Sitte, sich in speziellen Bordellen (Flagellationsbordellen) schlagen zu lassen. Bevor man von "englischer Erziehung" sprach, sagte man auch "das englische Laster". Das berühmteste Flagellationsbordell besaß eine gewisse Theresa Berkley (auch Berkley geschrieben).

Englische Erziehung - heutige Rollenspiele

"Englisch" oder "englische Erziehung" besteht heute fast immer in einem Rollenspiel zwischen einem Schüler und einem Erzieher. Die bekannteste Variante ist dabei das Spiel eines älteren Herrn als "Lehrer" und einem "jungen Mädchen", das betont aufsässig zu sein hat und dafür Rohrstockhiebe auf den nackten Hintern bekommt. Freilich sind die "Mädchen" in Wahrheit erwachsene Frauen, die sich dafür bezahlen lassen, dass ihnen die Gentlemen den Hintern verbläuen dürfen - in der "englischen" Erziehung werden Schläge niemals nur angedeutet, sondern immer vollzogen - denn in Wahrheit verbirgt sich hinter dem Wort "englische Erziehung" eine sehr ausgeprägte erotische Flagellationskultur.

Die Erziehung als Kult

Die Variante "weiblicher Schüler - männlicher Lehrer" ist dabei nur die populäre Fassade einer ausgesprochen vitalen und vielfältigen Flagellationskultur, die sich nicht auf simple Klischees reduzieren lässt. Beispielsweise lieben es viele englischen Herren sehr, wenn sie selbst hilflos gefesselt auf einem Bock liegen und ihr eigener Hintern mit dem Rohrstock bearbeitet wird. Die englischen Flagellationsbordelle habe eine glorreiche Geschichte, und die Inhaberinnen waren allesamt reiche Frauen. Auch heute noch wird das Geschäft der Flagellationsbordelle unter dem populäreren Namen Domina-Studio weiter betrieben

Englische Erziehung - Inbegriff für traditionelle Rollenspiele

Obwohl es auch in der englischen Erziehung zahllose Varianten gibt, wird fast immer mit dem Rohrstock oder der schottischen Riemenpeitsche geschlagen. Neben den üblichen Rollenspielen "strenge Erzieherin - unreifer Schüler" und seinem Gegenteil, "aufsässige Schülerin - strenge Lehrer" gibt es noch zahllose homoerotische Varianten, die meist als Inszenierungen aus Internaten aufgemacht werden. Auch die alte Beziehung Herrschaft - Dienstmädchen fließt noch oft in die Fantasien ein. In England existieren zudem auch heute noch manche Geheimgesellschaften, die im Verborgenen Flagellationsspiele inszenieren oder auch nur entsprechende Literatur verlegen.

Sex und Erotik Forum und Chat


Suche diesen Begriff " Englische Erziehung" auch bei:

Bookmark and Share



Sex und Erotik Forum und Chat


Ich lechze nach etwas anderem:


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 31.08.2010 um 03:14