Erotik-Lexikon

Artikel zur Erotik



Über lechzen.de





hit counter

Lechzen wir nicht alle nach Liebe, Erotik & Sex?

Fetische für SIE und IHN

Ein Artikel von Sehpferd - © 2008 by sehpferd

u Anfang des 20., Jahrhunderts, als die Sexualliteratur einen gigantischen Boom verzeichnete, waren Fetischisten immer nur Männer: Sie verehrten den Frauenkörper in Teilen von der Haarspitze bis zu den Zehennägeln als Teilfetische, sie schnüffelten an Schlüpfern und Beinkleidern im Bekleidungsfetischismus und sie waren es, die aus Pelzen und Leder, ja sogar aus Gummi, wundersame Objekte sexueller Erregung werden ließen.

Frauen ließ das alles kalt. Sagten die Männer, und weil alle Sexualforscher jener Zeit Männer waren, sagten es die Sexualforscher auch.

Die Damen werden fetischautark

Mittlerweile wissen wir von den Damen, dass sie ihrer Kleidung eine ähnliche Verehrung zukommen lassen, mindestens Uniformteile und Formalkleidung des anderen Geschlechts gut leiden können und Leder, Pelzen und Latex mindestens so viel abgewinnen können wie die Männer – von schmeichelnden Materialien auf der Haut und nackt getragenen Schmuckstücken ganz zu schweigen.

Zwar haben sie dem männlichen Körper weniger abgewonnen, als es umgekehrt der Fall ist – aber Knackärsche sind natürlich ebenso ein Fetisch wie Waschbrettbäuche oder Brusthaare. Nur ein Fetisch ist ihnen im Laufe der Jahre durch die Lappen gegangen – der Wadenfetisch, einst der Frauenliebling aller Fetische.

Ich gebe zu: Die Liste ist nicht so lang wie bei den Männern, die wahrhaftig eine „Locke von deinem Haar“ ganz wunderbar finden und manchmal noch den Schweißfleck ablecken wollen, auf dem ihr Fuß gestanden hat.

Frauenfetische (Körperteile) bei Heterofrauen

Bauch (schlanker Bauch)
Bein (stark am zurückgehen)
Brusthaar und Muskulatur (mal mehr, mal weniger)
Gesäß (der Favorit)
Hautfarbe
Hüfte

Frauenfetische (Kleidung) bei Heterofrauen

Uniform- und Formalkleidung, Krawatten

Frauenfetische (Materialien) bei Heterofrauen

Pelze und Federn
Latex (stark im Kommen)
Weich verarbeitete und veredelte Kunststoffe
Seide und Samt

Die Liste der Herren ist deutlich länger

Männer wird die Liebe zu so gut wie allen weiblichen Körperteilen zugeschrieben, sodass ich mir hier eine Liste ersparen will und nur die hervorstechenden Fetische beschreibe:

Männerfetische (Körperteile) bei Heteromännern

Bauch
Becken
Bein
Brust
Gesäß
Hand
Haarfarbe
Hautfarbe
Hüfte
Fuß
Der Fußfetischismus gilt dabei neben dem Fetisch „Brust“ als Favorit der Männer.

Als Kleidungsstücke finden wir natürlich auch alle wieder, die eine Frau jemals trägt, vor allem aber:

Männerfetische (Kleidung) bei Heteromännern

Schuhe
Strümpfe, besonders Nylons oder Strumpfhosen
Unterwäsche, besonders Höschen.
Dabei lässt sich beobachten, dass Männer diese Dinge am liebsten am Frauenkörper haben – die Dinge mit nach Hause zu nehmen, ist unüblich geworden.

Männerfetische (Materialien) bei Heteromännern

Leder, auch Kunstleder und Pelze
PVC, und Polyurethan
Latex und alte, schwarze Gummiwerkstoffe, auch imprägnierte
Baumwolle, Jute und Leinen, auch einfach Jeans
Nylon, Satin und ähnliche Kunststoffe
Wolle und Mohair
Metalle (auf der Haut getragen)
Fetische können auch sein:

Schmuck, insbesondere Piercings
Das Rauchen an sich, auch das „angeblasen werden“.


First Affair - Leidenschaft und erotische Abenteuer


Besondere Lüste - weitere Texte:

Übersicht:


Erotic Lounge


Nach Lektüre dieses Artikels möchte ich...


Test Singlebörse


(Alle unsere Beiträge sind unter © 2008 by Gebhard Roese, Budapest)

Seite zuletzt geändert am 10.07.2008 um 18:22